Die Gamechanger – kreative Orte, kreative Lösungen

Die Bauarbeiten beginnen in wenigen Tagen – in vier Leerständen in der Mefferdatisstraße 14 – 18 werden ein Coworking-Bereich, ein Makerspace mit Atelier und Werkstatt, eine Café-Bar und eine Kleinkunstbühne entwickelt. Die Stadtmacher*innen der Meffis, die SEGA, das Architekturbüro archigraphus und die low-tec gemeinnützige Arbeitsmarktförderungsgesellschaft Düren mbH haben die Vorbereitungen für den achtmonatigen Umbauprozess abgeschlossen. Angeleitet durch professionelle Kräfte werden die Engagierten am Büchel weitreichende Umbaumaßnahmen als Eigenleistungen umsetzen. Die Eröffnung des Transformationszentrums soll im Oktober 2021 gefeiert werden.
Die Meffis sind ein Zusammenschluss von Initiativen und Stadtmacher*innen in Aachen und schaffen in der Mefferdatisstraße einen Ort, an dem die sozial-ökologische Transformation unserer Stadt diskutiert, gestaltet und erlebt werden kann. Zu ihnen gehören Aktion Sodis e.V., Digitac e.V., Fridays For Future Aachen, Health For Future Aachen, HOTEL TOTAL, PAN – Plattform Aachener Nachhaltigkeit, Rhizom 115 e.V., Rock Your Life! Aachen e.V., das Theater SOSH, das Nachhaltigkeitscafe, die Lokalgruppe des Social Entrepreneurship Netzwerks Deutschland und weitere Initiativen und Einzelpersonen. Das Zentrum wird ein Freiraum für Begegnung, gesellschaftliches Engagement und kreative Entfaltung und versteht sich als Teil des sich öffnenden Systems für soziale Innovation in Aachen. www.meffis.org

 

Patricia Yasmine Graf im Interview:

https://www.creative.nrw.de/news/artikel/patricia-yasmine-graf-designmetropole-aachen.html

Parkhaus geht – Graffiti bleiben

Parkhaus geht
– Graffiti bleiben

Dank der fantastischen Arbeit von Christian Rochner von 3ds-scan und seinem Team, bleibt die Kunst im Parkhaus digital erhalten. Wie geht das? Das Parkhaus am Büchel wurde dazu etwa zur Hälfte photogrammetrisch erfasst (nur mit einer Kamera). Michael Gerst hatte das Team von 3ds-scan auf das Parkhaus aufmerksam gemacht. Ursprünglich wollten sie nur einige Fotos machen, haben sich aber spontan dazu entschlossen, das ganze etwas großflächiger zu erfassen. Die Installationsdatei kann auf jedem halbwegs aktuellen Windows Rechner installiert werden und dann mit oder ohne VR-Headset das Parkhaus erkundet werden.
Die Orthoprojektionen (Raster, 8GB tif) der Wände des Parkhauses ist nun online verfügbar: https://threeds-scan.nira.app/a/ZtxUgUkrS6iiQWSPTJm3JA/4

 

Zudem gibt es ein Video von den Projektionen, für alle, die nicht selbst durchscrollen möchten auch spannend anzuschauen: https://www.youtube.com/watch?v=z08leLxH5w4

So bleibt das Gesamtkunstwerk Parkhaus Büchel erhalten! Großer Dank an Christian Rochner und sein Team www.3ds-scan.de und natürlich an Michi Gerst und Tobias Schäfer als Organisatoren der Parking:Art und dessen Folgeveranstaltungen der ArtStores in der Antoniusstrasse.

Büchel-Planungswerkstatt: Endpräsentation am 23. Januar digital

„Stadt machen am Büchel“: Ergebnisse der Planungswerkstatt

Online-Infokonferenz rund um den Abbruch des Parkhauses Büchel

Playlist Büchel auf youtube

Alle online Veranstaltungen und Filme, die auf dem städtischen Youtube Kanal gelaufen sind, können Sie nun leicht über diesen link anschauen.

 

 

AACHEN PARIS vom Frauenchor “taktlos”

Off the line

Annäherung an das Altstadtquartier Büchel

Beiträge aus der Reihe “Perspektiven zur Ausgangslage”

Antoniusstraße – Leitersprosse und Prostitution

Beiträge aus der Reihe “Perspektiven zur Ausgangslage”